XField®

Geländeangepasster volumetrischer Sensor

XField erzeugt ein elektrostatisches Feld um einen Satz von 4 oder 8 parallelen Feld- und Abtastdrähten. Nähert sich ein Eindringling dem Feld, wird ein Alarm ausgelöst. XField kann in freistehenden, zaunmontierten, Dach-, und Mauer-Anwendungen eingesetzt werden.

Funktionen und Vorteile

  • Hoher, schmaler, gut geschlossener Erfassungsbereich
  • Maximale Erkennungsbereichshöhe von 6,1 m für freistehende oder Wandmontage
  • Maximale Erkennungsbereichshöhe von 7,3 m für Zaunanlagen
  • Verbesserte DSP-Verarbeitungsalgorithmen filtern Umgebungssignale heraus
  • Erfüllt die Anforderungen der Prüfkriterien der USNRC Regulatory Guide 5.44
  • Unempfindlich gegen 50 und 60 Hz Störungen des Stromnetzes
  • Lokale oder ferngesteuerte Konfiguration und Diagnose

Funktionsweise

Die digitale Signalverarbeitung (DSP) analysiert die Kapazität jedes Lesedrahtes unabhängig voneinander und verwendet die Änderungsamplitude (Größe des Eindringlings), die Änderungsrate (Bewegung des Eindringlings) und die Zeit, die das Ziel in den Erkennungsfeldern verbringt, um den Alarm zu qualifizieren.

Jeder XField-Signalprozessor verfügt über zwei Erkennungsbereiche, A und B. Jeder der Bereiche kann entweder mit 4 Drähten (zwei Felddrähten und zwei Abtastdrähten) oder 5 Drähten (drei Felddrähten und zwei Sensordrähten) konfiguriert werden. Um die Höhe des Erfassungsbereichs zu erhöhen, können die Bereiche A und B übereinander konfiguriert werden.

Zulassungen

Videobibliothek

Produktunterlagen

  • XField Datenblätter
  • XField Leistungsverzeichniss – DOC
  • XField Leistungsverzeichniss – PDF
Rufen sie uns an und sprechen sie mit einem Senstar-Mitarbeiter über Ihre Sicherheitsanforderung.