FlexZone

Zaunmontierter Einbrucherkennungssensor mit Ortserkennung

Thumbnail Video Image

FlexZone detektiert und erkennt jeden Versuch, den Zaun zu durchschneiden, zu übersteigen oder anderweitig zu überwinden. Es lokalisiert Eindringlinge auch bei mehreren gleichzeitigen Einbruchversuchen und starken Umgebungsgeräuschen genau.

Die Ikone eines Zauns mit einer Videokamera an seinem Pfosten zeigt die Fähigkeit der Perimeter Intrusion Detection- und Videomanagement-Produkte von Senstar, Intrusionsversuche entlang des Perimeters zu erkennen

Detektionskapazitäten

  • Erkennt und lokalisiert Eindringlinge am Perimeter über eine Entfernung von bis zu 600 m pro Sensorprozessor
  • Lokalisiert Eindringlinge mit einer Genauigkeit von ±3 m
  • Flexible, softwarebasierte Zonenerstellung (bis zu 60 verschiedene Zonen pro Prozessor)
  • Präzise Erkennung und Lokalisierung mehrerer gleichzeitiger Einbruchsversuche

Symbol für eine schildförmige Auszeichnung, die die Leistungsmerkmale der Senstar-Produkte widerspiegelt

Leistungsmerkmale

  • Lokalisiert Eindringlinge auch bei mehreren gleichzeitigen Einbruchversuchen, auch bei starkem Umgebungslärm
  • Unterscheidet zwischen punktuellen Störungen durch reale Einbrüche und räumlich verteilten Störungen wie Wind und Regen
  • Kontinuierlicher Schutz auch bei einem Kabelbruch

Ikone einer Hand, die eine Tasche mit dem Dollarzeichen auf ihr darstellt die einfachen und erschwinglichen Produkte von Senstar hält

Einfach und erschwinglich

  • Das Sensorkabel lässt sich direkt an einer Vielzahl von Zauntypen befestigen
  • Die Prozessoreinheit ist für den Außeneinsatz ausgelegt und kann an einem Zaunpfosten oder einer anderen Oberfläche montiert werden
  • Erschwinglich für Standorte jeglicher Größe

Funktionsprinzip

FlexZone nutzt Signale, die durch die winzige Biegung des Koaxialsensorkabels erzeugt werden, und erkennt und lokalisiert die Bewegung des Zauns. Die Hochgeschwindigkeitsabtastung zusammen mit den Positionsdaten stellt sicher, dass der FlexZone-Prozessor ein genaues Bild des Zaunsignals aufzeichnet. Erweiterte Algorithmen zur Signalauswertung unterscheiden zwischen Einbruchsignalen und verteiltem Umgebungsrauschen. Dies maximiert die Erkennungswahrscheinlichkeit und eliminiert gleichzeitig Störalarme, die durch Umwelteinflüsse wie Wind oder Regen verursacht werden.

FlexZone Perimeter Intrusion Detection Sensor am Zaun

FlexZone-Funktionen

Aufwertung des bestehenden Zauns

FlexZone arbeitet mit Maschendraht-, Stabgitter-, Streckmetall- und Palisadenzäunen . Für Stacheldraht, NATO-Draht oder Stellen, an denen das Sensorkabel beschädigt werden kann, ist ein gepanzertes Sensorkabel erhältlich. FlexZone kann auch an nicht standardisierten Zauntypen sowie an Innen- und Außenwänden eingesetzt werden. Mit einer metergenauen Empfindlichkeitsnivellierung kann FlexZone problemlos an Veränderungen der Zaunkonstruktion und des Ansprechverhaltens angepasst werden.

Einfache Installation

Das FlexZone-Sensorkabel wird mittels UV-beständiger Kabelbinder direkt am Zaungewebe befestigt. Die Prozessoreinheit ist für den Außeneinsatz ausgelegt und kann an einem Zaunpfosten oder einer anderen Oberfläche montiert werden. Die meisten Perimeter können an einem Tag geschützt werden.

Reduzierte Infrastrukturkosten

Das Sensorkabel kann sowohl Strom als auch Daten übertragen, wodurch die Anforderungen an die Verkabelung erheblich reduziert wird. Der Sensor kann softwareseitig für bis zu 60 verschiedene, individuell dimensionierte Detektionsbereiche konfiguriert werden Zonen ermöglichen die Verwendung eines einzelnen Sensorkabels in Bereichen mit unterschiedlichen Betriebsanforderungen (z. B. stark frequentierten Bereichen wie Toren oder Eingängen)

Torschutz

Das FlexZone-Sensorkabel kann an Drehtoren zur Detektion installiert werden, und der Torbereich selbst kann als unabhängiger Detektionsbereich konfiguriert werden. Torverriegelungen können über den integrierten AUX-Eingang von FlexZone überwacht werden. Schiebetore werden typischerweise mit dem Wireless Gate Sensor oder dem UltraWave Mikrowellensensor von Senstar geschützt.

Environmentally Derived Adaptive Processing Technology (EDAPT)

Senstar EDAPT reduziert die Einflüsse von Wind und starkem Regen. FlexZone berücksichtigt mit seiner Fähigkeit zur präzisen Entfernungsmessung den Hintergrundrauschpegel in der Nähe einer Störquelle, bevor es einen Alarm auslöst. EDAPT ist auf jedem Prozessor implementiert und minimiert Fehlalarme bei vernetzten und nicht vernetzten Prozessoren.

Netzwerk und Integration

Mit integrierten Relaisausgängen, AUX-Eingängen und Unterstützung für Ethernet, RS-422 und Glasfaserkommunikationskarten kann FlexZone mit praktisch jedem Sicherheitssystem zusammenarbeiten.  

Gemeinsame Plattform

FlexZone arbeitet mit der gleichen Integrationssoftware wie andere Senstar-Produkte. Dadurch wird der Schulungsbedarf reduziert und die Betriebseffizienz erhöht. Unter Windows® ist das System einfach zu konfigurieren und zu verwalten. Alarm-, Steuerungs- und Statusinformationen können von der Network Manager-Software verwaltet werden, die eine gemeinsame, einheitliche Schnittstelle für die Video- und Sicherheitsmanagementsoftware von Senstar sowie andere branchenführende Drittsysteme bietet.

Bereitstellungsdiagramm

FlexZone kommuniziert in der Regel über eine Ethernet-, RS-422- oder Glasfaserschnittstelle mit dem Sicherheitssystem. Das Kommunikationsnetzwerk kann mit anderen Senstar-Sensoren gemeinsam genutzt werden, um die Anforderungen an die Infrastruktur zu reduzieren. Integrationen über Ausgangsrelais werden ebenfalls unterstützt.

Diagramm des FlexZone-Einbruchmeldesensors als Teil eines Sicherheitssystems

Zusätzliche Ressourcen