Outdoor Object Tracking

Leistungsstarke Objektverfolgung und Klassifizierung für Axis-Kameras

Outdoor Object Tracker ist eine in Kameras eingebettete Videoanalyse, die für die Erkennung und Überwachung der Bewegung von Fahrzeugen und Personen in Außenbereichen optimiert ist. Als edge-basierte Analysefunktion läuft sie auf Axis-Netzwerkkameras und bietet erweiterte Objektverfolgung, Klassifizierung und Ereignis-/Alarmauslösung bei gleichzeitiger Minimierung der Anforderungen an serverseitigen Speicher, CPU und das Netzwerk.
Thumbnail Video Image

Typische Anwendungsbereiche

Typische Anwendungsbereiche sind Erkennung von Einbrüchen, Parkraumüberwachung, öffentliche Sicherheit und Falschfahrererkennung. Die Analysefunktion behält auch bei schwierigen Wetter- und Lichtverhältnissen ihre extrem hohe Verfolgungs- und Objektklassifizierungsgenauigkeit bei. Unternehmen können die erzeugten Ereignisse nutzen, um Alarmmeldungen auszulösen und die Anwender auf bestimmte Probleme aufmerksam zu machen. Damit ist die Funktion die perfekte Ergänzung zu jedem Videoüberwachungssystem.

Vegetation, Wetter und Schatten ignorieren

Im Gegensatz zur einfachen Bewegungserkennung ist die Analysefunktion Outdoor Object Tracker so ausgelegt, dass Änderungen in der Szene, die durch Vegetationsbewegungen, Schatten, Regen und Schnee verursacht werden, ignoriert werden. Fehlalarmen durch Umgebungsbedingungen werden so vermieden und die Mitarbeiter können sich so auf das Wesentliche konzentrieren – die Reaktion auf begründete Sicherheitsereignisse.

Alarmzonen

Erstellen Sie Alarmzonen im Videobild, um Alarmmeldungen auszulösen, wenn sich eine Person, ein Fahrzeug oder ein unbekanntes Objekt innerhalb eines bestimmten Bereichs bewegt. Die Analysefunktion Outdoor Object Tracker kann Bereiche schützen, bei denen Sie wissen, was vorhanden sein sollte und was nicht, z. B. einen Gebäudeeingang, Gehweg oder eingezäunten Bereich außerhalb der Geschäftszeiten.

Erkennung falscher Bewegungsrichtung

Verwenden Sie virtuelle Zäune und Stolperdrähte, um bestimmte Bereiche einzugrenzen oder abzugrenzen und die Bewegungsrichtung zu überwachen, in der sich eine Person, ein Fahrzeug oder ein Objekt bewegt. Die Videomanagementsoftware kann diese Ereignisse zur Benachrichtigung eines Sicherheitsdienstes nutzen, und so die Anforderungen an das Stammpersonal an kontrollierten Ausgängen wie Toren, Ausgangstüren oder Sicherheitskontrollstellen zu reduzieren.

Mehrschichtige Sicherheit

Integrieren Sie die Analysefunktion Outdoor Object Tracker mit Videomanagementsoftware, Perimeterdetektionssystemen (PIDS) und anderen Sicherheitssystemen, um mehrschichtige Sicherheitslösungen zu erstellen. So kann beispielsweise der Bereich nahe eines Perimeters überwacht werden, um eine optimale Abdeckung durch PTZ-Kamera zu gewährleisten, bevor ein Einbruchsversuch unternommen wird. Darüber hinaus kann das Symphony VMS die Analyseereignisse mit intelligenten Beleuchtungssystemen wie dem Senstar LM100 und anderen Sicherheitsgeräten verwenden, um aktive Abschreckungssysteme auszulösen.

Axis-Kameras verbessern

Die Videoanalysefunktion Outdoor Object Tracker ist mit allen Axis Kamera kompatibel, die Axis Camera Application Platform (ACAP) unterstützen und erfordert eine Kamera mit einer ARTPEC4 CPU oder aktueller.

Kompatibel mit Symphony und Videomanagementsoftware von Drittanbietern

Die Videoanalysefunktion Outdoor Object Tracker unterstützt Regeln, mit denen Ereignisse direkt von der Kamera ausgelöst werden können, wodurch die Integration von Drittanbietern vereinfacht wird. Umfangreiche Metadaten können zu jedem VMS gestreamt werden, das zur Bewegungsaufzeichnung und Alarmweiterleitung genutzt wird. In Verbindung mit dem Senstar Symphony-VMS ermöglicht die Analysefunktion automatische Videozusammenfassungen, dynamische Berichte und erweiterte Suchfunktionen.

Zusätzliche Ressourcen