Kritische Infrastruktur

Einbruchschutz und Vermeidung von Haftungsrisiken

Kritische Infrastrukturanlagen, die für die Stromerzeugung, Wasseraufbereitung und Telekommunikation genutzt werden, sind ständig von Überfällen, Vandalismus und Diebstahl bedroht. Darüber hinaus ist die Einhaltung der Vorschriften und die Haftung im Zusammenhang mit unbefugtem Zutritt zu berücksichtigen. Senstar bietet mit seinem breiten Portfolio an Videomanagementsoftware, Sensoren für den Perimeterschutz, Zutrittskontrollsoftware und intelligenten Videoanalysefunktionen innovative, flexible Lösungen zum Schutz kritischer Infrastrukturstandorte und zur Verbesserung der Ausfallsicherheit bei gleichzeitiger Einhaltung betrieblicher und behördlicher Anforderungen.

Sichern   - Icon

Sichern

  • Erkennen und verhindern Sie Eindringversuche, bevor Sachschäden entstehen oder Personen sich selbst verletzen

Warten  - Icon

Warten

  • Stellen Sie Systemsicherheit durch praxisbewährte Geräte sicher, die einfach zu bedienen und zu warten sind

Integrieren   - Icon

Integrieren

  • Optimieren Sie den Betrieb durch die Integration von Einbrucherkennung, Videoüberwachung und Zutrittskontrolle

Elektrizitätsversorgung

Unerlaubte Perimeterübertritte bei Stromversorgungsunternehmen können schwerwiegende Folgen haben, einschließlich Betriebsunterbrechungen, Geräteschäden, Kupferdiebstahl und Todesfälle durch Eindringlinge. Aus diesem Grund werden Sicherheitsprodukte von Senstar weltweit zum Schutz von Elektrizitätsanlagen unterschiedlichster Größe eingesetzt – von Atomkraftwerken über dezentrale Umspannwerke bis hin zu Gerätelagerhallen. Senstar kann effektive, praxiserprobte Lösungen bereitstellen, die den Betreibern bei der Erfüllung der physischen Sicherheitsanforderungen gemäß NERC CIP-014 helfen. Diese erfordern die Implementierung von Mechanismen zum Abschrecken, Erkennen, Verzögern, Bewerten, Kommunizieren und Reagieren, um mit potenziellen Bedrohungen und Schwachstellen umzugehen.

  • Leitfaden für Elektrizitätswerke NERC CIP (PDF: Englisch)
  • Internationaler Leitfaden für Elektrizitätswerke (PDF: Englisch)
  • Verhindern, dass Nordamerika dunkel wird (PDF: Englisch)
  • Präsentation physischer Sicherheitstechnologien für die Infrastruktur elektrischer Versorgungsunternehmen (PDF: Englisch)
Elektrizitätsversorgungsstandort bei Nacht mit Umzäunung, um die Fähigkeit von Senstar zu demonstrieren, die Infrastruktur der Elektrizitätsversorger vor Eingriffen in den Umkreis zu schützen

Öl- und Gasanlagen

Infrastruktur und Vermögenswerte der Öl- und Gasindustrie sind für das wirtschaftliche und ökologische Wohlergehen eines Landes von wesentlicher Bedeutung, und ihre Sicherheit hat höchste Priorität. Von der ersten Quelle bis zu den zahlreichen Endpunkten ist eine Öl- und Gasförderkette auf die sichere Gewinnung, Raffination und Verteilung über große Entfernungen angewiesen. Pipelines und die dazugehörige oberirdische Infrastruktur entlang der Kette sind allerdings anfällig für Diebstahl und Sabotage. Um mehr über Sicherheitslösungen für den Öl- und Gassektor zu erfahren, klicken Sie hier.

Nahaufnahme von drei gelben Pipelines an einer Pumpstation, um die Fähigkeit von Senstar zu demonstrieren, zum Schutz der Öl- und Gasinfrastruktur vor Perimetereingriffen beizutragen

Lösungen von Senstar

Früherkennung am Perimeter

Die meisten Zäune können in Sekundenschnelle überwunden werden. Wenn Eindringlinge vom Sicherheitssystem oder Personal Ihrer Einrichtung entdeckt werden, ist es oft zu spät. Kameraüberwachungssysteme können bei der Früherkennung helfen, aber nur, wenn sie wissen, wo sie suchen müssen. Die Erkennung am Perimeter, sei es durch zaunmontierte Sensoren oder modernste Analysefunktionen im Außenbereich, kann die zusätzliche Zeit liefern, die erforderlich ist, um Abschreckungseinrichtungen zu aktivieren oder Reaktionskräfte zu entsenden.

Schutz von entlegenen oder unbemannten Standorten

Sensoren und Videomanagementsoftware von Senstar können nicht nur dazu beitragen, Eindringlinge von vornherein abzuschrecken, sondern auch das Situationsbewusstsein des Fernüberwachungspersonals steigern:

  • Automatische Aktivierung von Abschreckvorrichtungen wie Sicherheitsleuchten, Gegensprechanlagen oder Sirenen.
  • Richten Sie PTZ-Kameras auf den Einbruchsbereich und verfolgen Sie Eindringlinge innerhalb der Einrichtung automatisch.
  • Versorgen Sie die lokalen Sicherheitskräfte mit Standbildern oder Live-Videos per E-Mail, SMS oder mobilen Apps.
  • Vermeiden Sie störende Alarme, indem Sie Ereignisse ausblenden, die durch Umgebungsbedingungen verursacht werden.
  • Vermeiden Sie unnötige Wartungseinsätze durch Hardwareredundanz und umfassende Fernverwaltungssoftware.

Integration von Sicherheitssystemen

Senstar-Sensoren arbeiten mit praktisch allen Sicherheitssystemen zusammen. Softwareintegrationen sind für branchenübliche Video- und Sicherheitsmanagementsysteme verfügbar, während integrierte I/O-Funktionen sicherstellen, dass Senstar-Produkte Ereignisse zu Zonen, Manipulation und Zustandsdaten der Geräte an Alarmsysteme vor Ort oder Notrufleitstellen melden können.

Mehrstufiger Schutz

Senstar-Produkte sind so konzipiert, dass sie zusammen einen umfassenden mehrschichtigen Schutz bieten. So können beispielsweise Senstar-Videoanalysefunktionen autorisierte Wartungsfahrzeuge identifizieren und Toralarme zeitweilig ausblenden, während Analysefunktionen im Außenbereich PTZ-Kameras anweisen, hochauflösende Videos von potenziellen Eindringlingen aufzunehmen, bevor sie einen Zaunsensor auslösen. Zusätzlich zu den neuen Sicherheitsfunktionen können alle Ereignisse über eine einzige Software-Schnittstelle verwaltet werden. Dadurch werden die Reaktionszeiten verbessert und der Schulungsaufwand reduziert.

Skalierbares Videomanagement

Die Videomanagementsoftware Symphony von Senstar ist ideal für Unternehmen, die eine große Zahl von Kameras verwalten möchten, einschließlich solcher mit geografisch verteilten Standorten wie elektrischen Umspannwerken oder Mobilfunkmasten. Symphony unterstützt zudem die edge-basierte Videospeicherung, um sicherzustellen, dass wichtiges Videomaterial bei einem Kommunikationsausfall nicht verloren geht.

Standorte in der Nähe von Wohn- oder Naturgebieten

Ein gut beleuchteter Standort ist die gängige Sicherheitspraxis. Bei kritischen Infrastrukturstandorten, die sich in der Nähe von Wohngebieten oder Naturschutzgebieten befinden, kann die Lichtverschmutzung jedoch ein großes Problem darstellen. Senstar bietet verschiedene Lösungen an, darunter intelligente Beleuchtung mit dimmbarer, gezielter Beleuchtung entlang der Zaunlinie sowie Wärmebildkameraunterstützung beim Einsatz von Personen- und Fahrzeugverfolgungsanalyse.

Ein breites Portfolio für standortspezifische Lösungen

Senstar ist sich bewusst, dass Betreiber kritischer Infrastrukturen unterschiedliche Sicherheitsanforderungen haben und bietet eine breite Palette von Lösungen für Videomanagement, Perimeterschutz, Zutrittskontrolle und Videoanalyse. Individuell bieten sie erstklassigen Schutz. In Kombination bilden sie eine integrierte, vielschichtige Lösung.

Rendern von Produkten zur Erkennung von Eindringlingen und zur Videoverwaltung zum Schutz eines Standorts für Stromversorgungsunternehmen

Erfahrung zählt

Das umfangreiche Lösungsportfolio von Senstar schützt Tausende von Standorten mit kritischen Infrastrukturen weltweit, darunter Kraftwerke, Umspannwerke, Kläranlagen, Öl- und Gasraffinerien und Distributionszentren, Produktions-/Lagerbetriebe sowie Kommunikations- und Mobilfunkstandorte.